Herzlich Willkommen zum Mitglieder-Wiki von   Wikimedia Österreich.
Für ein Benutzerkonto schreibe bitte an   verein [at] wikimedia.at

Projekte/Strategieentwicklung2017+

Aus Mitglieder
< Projekte
Version vom 28. August 2015, 17:58 Uhr von Claudia.Garad (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „==Roadmap 2016+== Vom 22. bis 23. August 2015 trafen sich WMAT Vorstand und Mitarbeiter, um einen Fahrplan für die kommenden Jahre zu erarbeiten. Dabei ging e…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Roadmap 2016+

Vom 22. bis 23. August 2015 trafen sich WMAT Vorstand und Mitarbeiter, um einen Fahrplan für die kommenden Jahre zu erarbeiten. Dabei ging es im ersten Schritt darum eine Basis für die weitere Diskussion zu erarbeiten. Als Verein streben wir eine wirkungsorientierte Steuerung an, d.h. wir beschäftigten uns mit der Frage was wir mit unseren Dienstleistungen und Aktivitäten bei unseren Leistungsempfängern (Communities, Partnerorganisationen etc.) und in deren persönlichen und weiteren gesellschaftlichen Umfeld bewirken möchten.

In einem erstem Schritt haben wir dazu für alle unsere Programme Wirkungsziele und dazu passende Kennzahlen zur Erfolgsmessung definiert. In einem weiteren Schritt haben wir unsere bestehenden Aktivitäten bezüglich ihres Beitrags zur Erreichung dieser Ziele betrachtet und Lücken bzw. Potenziale zur Weiterentwicklung identifiziert.

Wirkungsziele und Kennzahlen

Freiwilligenunterstützung

Dieses Programm dient der Unterstützung und dem Ausbau der Wikimedia Communities. Ein Schwerpunkt liegt auf den deutschsprachigen Wikimedia Projekten. Im Sinne unseres Leitbilds arbeiten wir darüber hinaus auch eng mit anderen Communities und Organisationen in der Region und unseren unmittelbaren Nachbarländern zusammen. Um auf internationaler Ebene nachhaltige Stukturen im Wikimedia Universum zu fördern, umfasst das Programm zudem Aktivitäten, die dem Austausch Aufbau von Expertise rund um die Themen Projektgestaltung, Freiwilligenförderung und Organisationsentwicklung dienen.

Wirkungsziele

  • Bindung von bestehenden und neuen Freiwilligen
  • Motivation für Freiwilligenarbeit und mehr Verantwortung erzeugen
  • Vernetzung der Freiwilligen verbessern
  • Zufriedenheit unter Freiwilligen gewährleisten
  • Notwendige Kompetenzen für Freiwilligenarbeit aufbauen (Skilltransfer)
  • Diversität und Wachstum in den Communities fördern (Entlastung)
  • Interessen der Communities gegenüber Dritten angemessen vertreten
  • Konfliktkultur in den Communities verbessern

Potenziale

Das größte Potenzial liegt derzeit in der Gewinnung und Bindung neuer Beitragender. WMAT verfügt über effektive Mittel, um Neulinge für Wikimedia Projekte zu interessieren, jedoch müssen wir systematischere Lösungen zu finden, um diese potenziellen Freiwilligen auch zu einer nachhaltigen Mitarbeit zu motivieren. Im Bereich Skilltransfer sollte insbesondere eine regionale Ausweitung erfolgen, um Communities außerhalb von Wien einzubinden. Als weiteres wichtiges Handlungsfeld die aktive Mitgestaltung einer positiven Konfliktkultur identifiziert, insbesondere im Rahmen unserer Aktivitäten zur Nichtadministrativen Konfliktbewältgung.

Kennzahlen

  • WMF Global Metrics (Pflicht)
    • Anzahl neuer Beitragender
    • Anzahl beteiligter Personen
    • Anzahl beteiligter aktiver Beitragender
  • WMAT Kennzahlen (Freiwillig)
    • Anzahl wiederkehrender neuer Beitragender
    • Anzahl aktiver Beitragender, die noch nicht an WMAT Aktivitäten teilgenommen haben
    • Gefühlte Wertschätzung durch den Verein in der Community
    • Zufriedenheit mit der Ausrichtung des Vereins in der Community
    • Beitrag von Vereinsaktivitäten zum Kompetenzerwerb der Freiwilligen
    • Anzahl der Learning patterns

Freie Inhalte

Das Programm widmet sich der Erstellung, Gewinnung und Verbreitung Freier Inhalte. Dies geschieht sowohl durch die Entwicklung interner Projekte, als auch durch den gezielten Aufbau von Partnerschaften, insbesondere mit Gallerien, Bibliotheken, Archiven und Museen (GLAM) sowie anderen öffentlichen und privaten Institutionen, die sich im Bereich des kulturellen Erbes engagieren.

Wirkungsziele

  • Diversität erhöhen (Format (Text, Foto, Video, Audi) und Inhalt)
  • Verbesserte Leserorientierung
  • Gehobene Qualität der Inhalte
  • Multiplikatoren für Freies Wissen durch Partnerschaften schaffen
  • Quantität erhöhen
  • Mehr Weiternutzung

Potenziale

Das größte Potenzial liegt im Ausbau unserer Partnerschaften mit GLAM Institutionen - sowohl was die Befreiung von Inhalten angeht, als auch deren potenzielle Weiterverwendung. Auch für die Erschließung weitergehender (finanzieller und personeller) Ressourcen für unsere Aktivitäten kann in diesem Bereich noch mehr getan werden. Ziel ist es, darüber hinaus durch die Partnerschaften Multiplikatoren aufzubauen, die sich in ihren Institutionen und Branchen eigenständig für Freies Wissen stark machen. Eine weitere wichtige Frage ist, wie wir Leserorientierung künftig stärker in unsere Projektauswahl und -planung einfliessen zu lassen können.

Kennzahlen

  • WMF Global Metrics (Pflicht)
    • Anzahl der von WMAT geförderten Mediendateien
    • Anzahl der In Wikimediaprojekte eingebundenen Mediendateien, die von WMAT gefördert wurden
    • Anzahl bewegter Bytes
  • WMAT Kennzahlen (Freiwillig)
    • Anzahl der ausgezeichneten Mediendateien ((valued, quality, featured images)
    • Anzahl neuer und verbesserter Artikel durch WMAT geförderte Schreibwettbewerbe und Edit-a-thons
    • Anzahl ausgezeichneter Artikel durch WMAT geförderte Schreibwettbewerbe und Edit-a-thons
    • Anzahl neuer offener Datensätze auf dem Open Data Portal Österreich
    • Anzahl der Learning Patterns

Freies Wissen in der Gesellschaft

Das Programm gliedert sich in die drei Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, politische und gesellschaftliche Interessensvertretung sowie Bildung. Ziel ist es, Bewußtsein für die Bedeutung Freies Wissen in der allgemeinen Öffentlichkeit zu schaffen und Rahmenbedingungen zu gestalten, in denen Freies Wissen wachsen kann.

Wirkungsziele

  • Sichtbarkeit der Wikimedia Projekte außerhalb der Communities erhöhen
  • Relevante Politikfelder in Österreich identifizieren
  • Wikimedia Österreich als Instanz für gesellschaftspolitische Themen rund um Freies Wissen etablieren
  • Kontakte zu relevanten Parlamentariern aufbauen und pflegen
  • Relevante Politikfelder in Österreich identifizieren
  • Open Science in Österreich fördern
  • Multiplikatoren für Freies Wissen aufbauen
  • Wikimedia als Bestandteil der universitären Lehre etablieren

Potenziale

Im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit liegt erhebliches Potenzial im Ausbau der persönlichen Kontakte zu Pressevertretern und in einer verstärkt idvidualisierten (regionale Themen aufgreifen, Zielgruppen der Pressetellen berücksichtigen) Pressearbeit. Im Bereich der politischen und gesellschaftlichen Interessensvertretung geht es v.a. darum, unsere EU Aktivitäten auf nationaler und regionaler Ebene noch gezielter zu unterstützen. Bei den Bildungsaktivitäten könnte die Wirkung durch einen Fokus auf Skalierbarkeit und Replizierbarkeit erheblich gesteigert werden.

Kennzahlen

  • Anzahl der Medienberichte über WMAT Aktivitäten
  • Anzahl der Abonennten unserer Kommunikationskanäle
  • Anzahl der Partnerorganisationen in unseren Projekten
  • Anzahl der Veranstaltungen auf EU Ebene
  • Anzahl und Qualität der Kontakte auf EU Ebene
  • Umfang der Unterstüzung unserer Projekte durch Sach- und Geldspenden
  • Anzahl der Learning Patterns

Nächste Schritte

Im nächsten Schritt möchten wir die Ergebnisse unserer Strategiearbeit mit euch im Rahmen unserer Planungswerkstatt Anfang September diskutieren. Anschließend möchten wir die Diskussion zu ausgewählten Themen online und offline und unter Einbidung ausgewählter externer Partner systematisch ausbauen - die Schwerpunkte sollen dabei auf folgenden Themen liegen:

  • Zukunft von Wiki Loves Monuments
  • Zukunft unserer Bildungsprojekte
  • Potenziale von GLAM Projekten in Österreich
  • Potenziale politischer und gesellschaftlicher Interessensvertretung rund um Freies Wissen in Österreich