Herzlich Willkommen zum Mitglieder-Wiki von   Wikimedia Österreich.
Für ein Benutzerkonto schreibe bitte an   verein [at] wikimedia.at

Notizen vom Hackathon 2015

Aus Mitglieder
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hacking
Gruppenfoto

Alljährlich im Frühling wird ein MediaWiki-Hackathon veranstaltet. MediaWiki ist die Software hinter der Wikipedia und den anderen Wikis. Beim Hackathon geht es darum, gemeinsam einfache Tools, Gadgets, Templates und Extensions für diese Software zu programmieren.

Diesmal fand der Hackathon vom 23. bis 25. Mai 2015 in Lyon statt. Aus Österreich waren Alexander Wagner und Stefan Kasberger als WMAT Stipendiaten sowie Philip Kopetzky auf eigene Kosten vertreten. Seitens der Mitarbeiter war Claudia Garád vor Ort.

Mehr Infos: https://www.mediawiki.org/wiki/Lyon_Hackathon_2015

Notizen von Claudia

Beim diesjährigen Hackathon in Lyon ging es für WMAT nicht nur ums Programmieren und Hacken, sondern v.a. auch darum vor Ort ein Bild von der Organisation zu bekommen. Dementsprechend waren wir diesmal auch nicht wie in den Vorjahren nur mit einem Stipendiaten vertreten, sondern mit einer kleinen WMAT Delegation. Hintergrund war unsere Bewerbung für den Hackathon 2016 in Wien. Ziel war es, die Veranstaltung in Wien zu nutzen, um engere Kontakte mit der Tech-Community in Österreich und unseren Nachbarländern zu knüpfen und für Wikimedia Projekte zu begeistern.

Obwohl wir den Zuschlag am Ende des Tages leider nicht erhalten haben und der nächste Hackathon in Jerusalem stattfinden wird, war unsere Arbeit nicht umsonst: Unser Proposal wurde sehr gelobt und wir wurden ermuntert uns im kommenden Jahr erneut zu bewerben. Unsere Recherechen und Mitschriebe der zahlreichen Gespräche in Lyon haben wir außerdem den Organisationsteam aus Israel zur Verfügung gestellt.

Die Absage basierte letztlich auf geographischen Kriterien (Israel erhöht die “Diversität der Veranstaltungsorte” da die Wikimania 2016 in Italien, einem unserer Nachbarländer stattfindet), die im Vorfeld seitens der Entscheidungsträger leider nicht klar kommuniziert wurden. Ob wir uns erneut bewerben werden, wird sich jedoch erst im nächsten Jahr herausstellen - wenn wir mehr Planungssicherheit bzgl. unserer finanziellen und personellen Ressourcen haben und es seitens der Wikimedia Foundation hoffentlich mehr Transparenz bzgl. der Entscheidungskriterien für die Vergabe des Events gibt.

Notizen von Alex
Notizen von Stefan
Notzien von Philip