Herzlich Willkommen zum Mitglieder-Wiki von   Wikimedia Österreich.
Für ein Benutzerkonto schreibe bitte an   verein [at] wikimedia.at

Archiv/2018-06-02 Protokoll MV 2018

Aus Mitglieder
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tagesordnung

Eröffnung und Begrüßung

  • Anwesend: 17 anwesende Mitglieder und 6 Vollmachten (23 Stimmen), 5 Gäste entspr. Anwesenheitsliste, 4 Mitarbeiter*innen (GF Claudia Garad, Raimund Liebert, Amina Al-Madhi, Manfred Werner)
  • Der Beginn der Sitzung wird durch Obmann Alexander Wagner um 15 Uhr auf 15 Uhr 30 vertagt, da für eine Beschlussfähigkeit nicht genügend Mitglieder anwesend sind.
  • Die Sitzung wird um 15:30 Uhr eröffnet und kann unabhängig von der Beschlussfähigkeit durchgeführt werden.
  • BESCHLUSS (einstimmig angenommen): Die Gäste, die nicht Vereinsmitglieder sind, dürfen während der Mitgliederversammlung anwesend sein.

Bericht des Obmanns und der Geschäftsführung

  • Der Obmann Alexander Wagner und die Geschäftsführerin Claudia Garád berichten über vergangene Aktivitäten des Vereins im Vereinsjahr 2017. Die Geschäftsführerin fasst die Inhalte des vorliegenden Jahresberichts anhand der Schwerpunkte "Community-Unterstützung", "Freie Inhalte" und "Freies Wissen in der Gesellschaft" zusammen. Sie berichtet über neue Planungs- und Entscheidungsprozesse im Verein.
    • Bericht liegt als Präsentationsfolien vor.
  • Der Obmann berichtet über vergangene und aktuelle Aktivitäten des Verein. Er dankt insbesonders auch den Hauptamtlichen in der Geschäftsstelle, für die erfolgreiche Durchführung der anstehenden Projekte und Arbeiten.

Bericht des Kassiers und der Rechnungsprüfer

  • Der Kassier stellt die Gebarungs- und Vermögensübersicht vor. Im Vereinsjahr 2017 ist der Umsatz etwa um 50% im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Ein wesentlicher Grund dafür waren zusätzlich zweckgebundene Mittel wie etwa für die Durchführung des Wikimedia Hackathons.
    • Bericht liegt als Präsentationsfolie vor.
  • Die Vertreterin der Rechnungsprüferin Steirische Wirtschaftstreuhand wird per Videotelefonie zugeschalten und berichtet: Sie hat alle Originalbelege zur Verfügung gestellt bekommen, Stichproben durchgeführt und drei verschiedene Ansprechperson für Rückfragen zur Verfügung gehabt. Ordnungsgemäßigheit der Rechnungen ist gegeben, statutengemäß verwendet und keine ungewöhnlichen Ausnahmen oder Einnahmen.
  • Der Bericht der persönlich verhinderten Rechnungsprüferin Andrea Kareth wird von Schriftführer Beppo Stuhl vorgelesen. Sämtliche Unterlagen wurden rechtzeitig seitens der Geschäftsführung übergeben und es standen Ansprechpartner für Rückfragen zur Verfügung. Bei einer stichprobenartigen Überprüfung konnten alle Belege gefunden und geprüft werden. Bemängelt wurde, dass nicht alle Berichte geförderter Communitymitglieder in schriftlicher Form oder als Link zu Fotoarbeiten auf dem Mitgliederwiki zu finden sind.
  • Aus der Versammlung kam eine Frage nach den Personalkosten. Diese sind im Jahresbericht schon aufgeführt und ausserdem in den Berichten gegenüber der Wikimedia Foundation stets separat ausgewiesen.
    • Frage aus der MV. entspr. der Vorgaben des Spendengütesiegels sollen die Kosten auf die Kostenstellen verteilt werden, in denen sie anfallen. Daher sind auch die anfallenden Personalkosten auf diese Kostenstellen aufgeteilt und nicht als Personalkosten zusammengefasst.
    • Hinsichtlich der von der internen Rechnungsprüfung bemängelten Form des Berichtswesens durch geförderte Communitymitglieder wurde die MV gefragt, wie sie sich solche Rechenschaftsberichte vorstellt. Dies soll nach den Berichten erst diskutiert werden.
  • Die Rechnungsprüferinnen empfehlen eine Entlastung des Vorstands.

Bericht des Good Governance Gremiums

  • Bernhard Wallisch stellt den Bericht des Good Governance Gremiums vor. Im vergangenen Vereinsjahr gab es nur eine Anfrage, die geprüft wurde und dabei kein Interessenskonflikt festgestellt wurde, womit sich Good-Governance-Gremium für nicht zuständig erklärt hatte.

Entlastung des Vorstands

  • BESCHLUSS (17 dafür, 6 Enthaltungen): Der Vorstand wird entlastet.
  • Beppo dankt dem bisherigen Obmann Alex Wagner für die geleistete Arbeit und die erfolgreichen Ergebnisse und überreicht ein Geschenk. Alex tritt bei den nachfolgenden Wahlen nicht mehr an.
  • BESCHLUSS (einstimmig angenommen: Alex Wagner hat weiter die Sitzungsleitung inne.
  • WAHL des Vertreters der Mitgliederversammlung im Good-Governance-Gremiums, zur Wahl steht der bisherige Vertreter Franz Pfeiffer, keine weiteren Interessenten (12 Stimmen der für diesen Fall Stimmberechtigten, damit einstimmig) : Franz Pfeiffer wird gewählt.
  • Die GS berichtet, dass sie Sonja Fischbauer als GGG Vertretung gewählt hat
  • Der Vorstand berichtet, dass Bernhard Wallisch als GGG Vertretung gewählt wurde.

Abstimmung über Statutenänderungen

  • Die vom Vorstand vorgeschlagenen Statutenänderungen werden vorgestellt.
  • BESCHLUSS (einstimmig angenommen): Die Statuten werden wie vorgeschlagen geändert.
  • Die Versammlung wird für eine zehnminütige Pause unterbrochen.

Wahl des neuen Vorstands

Vorschlag I

  • Obfrau: Ulli Zeller
  • Stellv. Obmann: Philip Kopetzky
  • Schriftführer: Josef Stuhl
  • Stellv. Schriftführer: Michael Karolzak
  • Kassier: Reiner Strubert
  • Stellv. Kassier: Arno Grumbeck
  • Beirätin: Magdalena Reiter
  • Beirat: Thomas Planinger
  • Beirat: Bernhard Wallisch
  • Beirat: Friedrich Schipper
  • Der Vorschlag I wird mit Hilfe von Präsentationsfolien vorgestellt
    • Die Personen stellen sich selbst vor. Die nicht anwesenden Kandidat*innen werden auch durch andere Kandidat*innen vorgestellt.
  • Das vorgeschlagene Vorstandsteam skizziert seine Pläne für die nächsten zwei Jahre.
    • Aus dem Plenum wird noch eine verstärktere Arbeit in den Schulen angeregt. Dies könnte als Hilfestellung bei der vorwissenschaftlichen Arbeit im Rahmen der Matura stattfinden.

Weitere Wahlvorschläge

  • keine

Wahl

  • Zur Wahl ist auch Vorstandskandidat Friedrich Schipper anwesend. Die Zweitstimme von Beppo wird an ihn übergeben. Die Anzahl der Stimmen ändert sich dadurch nicht.
Vorstand
  • WAHL des Vorstands (21 dafür, 2 Enthaltungen): Der Vorschlag I wird angenommen.
  • Die anwesenen Kandidat*innen des Vorschlags I nehmen die Wahl an.
  • Thomas Planinger hat auf telefonische Nachfrage das Amt angenommen.
  • Magdalena Reiter hat das Amt per Textnachricht angenommen.
Rechnungsprüferin
  • WAHL der Rechnungsprüferin (18 dafür, 5 Enthaltungen): Andrea Kareth wird gewählt.
  • Der neugewählte Vorstand und die Rechnungsprüferin werden mit Applaus bedacht.
  • Andrea hat auf telefonische Nachfrage das Amt angenommen.

Vorstellung aktueller Projekte

  • Claudia gibt einen überblick über die anstehenden Projekte etc.
    • Die Vorstellung geschieht auf Basis von Präsentationsfolien.
  • Die Arbeiten in den EGs werden von jeweils einem EG-Mitglied vorgestellt.
  • Die Zukunft von RegiowikiAT wird vorgestellt, das Projekt kommt unter den "Schutzschirm" von Wikimedia Österreich.

Allfällige Anträge

  • ANTRAG Grumbeck 1 (einstimmig angenommen): Der Bericht der internen Rechnungsprüfung muss bis spätestens 14 Tage vor der Mitgliederversammlung vorliegen, um ggf. bis zur Mitgliederversammlung noch allfällige Anpassungen besprechen bzw. Stelllung nehmen zu können.
  • ANTRAG Grumbeck 2 (22 dafür, eine Enthaltung): Die Form der Dokumentation bei Community-Unterstützung soll projektspezifisch von der Geschäftsstelle festgelegt werden.

Allfälliges

  • Ein Video von Katherine Maher mit Glückwünschen zum 10. WMAT-Geburtstag.
  • Amina Al-Mahdi und Manfred Werner werden als neue Angestellte dem Plenum vorgestellt.
  • Ende 18:03 Uhr
  • Für das Protokoll: Raimund, Gustavf, Beppo