Herzlich Willkommen zum Mitglieder-Wiki von   Wikimedia Österreich.
Für ein Benutzerkonto schreibe bitte an   verein [at] wikimedia.at

Arno Grumbeck in den Vorstand kooptiert

Aus Mitglieder
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikipedia-Schokolade von Wikimedia.JPG

Stabile Verhältnisse in den Wikimedia-Organisationen sind die Grundlage für die Weiterentwicklung unserer Projekte, die zur Erstellung und Verbreitung Freien Wissens beitragen sollen. Trotzdem sind personelle Veränderungen nicht immer zu vermeiden. So wird beispielsweise Eric Moeller, Software-Entwickler und seit 2007 stellvertretender Geschäftsführer der Wikimedia Foundation, am 30. April die Organisation verlassen. Bei Wikimedia Deutschland wird ab 1. Mai Christian Rickerts, derzeit bei der Bertelsmann-Stiftung tätig, als neuer Vorstand, wie dort der Geschäftsführer genannt wird, seine Tätigkeit aufnehmen.

Auch bei Wikimedia Österreich kommt es zu einer personellen Veränderung. Bei uns wird das aus acht Mitgliedern bestehende Leitungsgremium des Vereins in seiner Gesamtheit als Vorstand bezeichnet. Gerade diese acht ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder stehen unter Zeitdruck. Nicht nur regelmäßige Vorstandscalls für aktuelle Entscheidungen, sondern auch zahlreiche persönliche Treffen an den Wochenenden, an denen langfristige Strategien und Leitlinien, Zielvorstellungen und Finanzplanungen erarbeitet werden, zehren am Zeitbudget der Einzelnen.

Michael Kranewitter (Geiserich77) war mit einer Unterbrechung im Jahr 2011 seit 2008 als Vorstandsmitglied tätig, zuerst als Schriftführer und dann als stellvertretender Kassier. Von 2008 bis 2010 standen der Aufbau von Wikimedia Österreich und die Anerkennung durch die Wikimedia Foundation im Vordergrund der Vorstandsarbeit. Ab 2011 folgten Projekte wie Wiki Loves Monuments und Wiki Loves Earth, an denen Michael maßgeblich organisatorisch beteiligt war. Neben seiner Vorstandstätigkeit widmete er seit 2005 einen großen Teil seiner Freizeit der Wikipedia. Österreichische Politik und das https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:WikiProjekt_Politiker waren seine Themenschwerpunkte. Sowohl im Jahr 2012 als auch im Jahr 2013 gewann er durch seine Artikel- und Fotoarbeiten in der Wikipedia den ganzjährig stattfindenden Wiki Cup. Als im Jahr 2014 seine Zwillinge geboren wurden, reduzierte sich die Zeit, die er Wikipedia und Wikimedia widmen konnte, rasch auf ein Minimum. Dazu kamen eine Übersiedlung nach Oberösterreich und ein damit verbundener Berufswechsel. Daher hat Michael den Vorstand gebeten, ihn von seinen Pflichten zu entbinden, da er die vielen Arbeitstermine auf absehbare Zeit unmöglich wahrnehmen kann. Wir danken ihm für seine bisher geleistete langjährige Vorstandsarbeit und hoffen, ihn bei einzelnen Projekten bald wieder im Team zu sehen.

Scheidet ein Vorstandsmitglied aus seiner Funktion aus, muss der Vorstand einen Nachfolger kooptieren. Die Auswahl fiel auf Arno Grumbeck, der sich dankenswerter Weise gleich bereit erklärte, das Amt des stellvertretenden Kassiers zu übernehmen. Arno hat die Entwicklung von Wikimedia Österreich ebenfalls von der Anfangszeit an verfolgt. Zuletzt hat er sich in der deutschsprachigen Wikipedia für die Aktion "nichtadministrative Konfliktbewältigung" eingesetzt, die vor Kurzem das Projekt "Moderation" vorgestellt hat. Eine "Moderation" erscheint bei den zahlreichen Konflikten und einer nicht immer freundschaftlichen Arbeitsatmosphäre auch notwendig. Bei zwei "Guide-Camps" in Kassel und Berlin wurden weitere Modelle für die Konfliktbewältigung erarbeitet. Der Einsatz für Neulinge und bessere Zusammenarbeit in der Wikipedia gehen jedoch weiter, bis etablierte Lösungsmöglichkeiten angeboten werden können: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Nichtadministrative_Konfliktbew%C3%A4ltigung/Guide-Camp. Ein weiteres Wikimedia-Projekt, in das Arno viel Freizeit investiert, ist das Wiktionary, das freie Wörterbuch in deutscher Sprache. Darüber hinaus ist Arno für die Organisation der traditionellen monatlichen Stammtische und die Mitgestaltung der Wikidienstage in der Geschäftsstelle von Wikimedia Österreich in Wien tätig. Seine berufliche Erfahrung kommt der organisatorischen Weiterentwicklung unseres Vereins entgegen. Nach einer kurzen Einarbeitungsphase wird sich Arno im Juni der Bestätigung durch die Mitgliederversammlung stellen

Wir hoffen, dass durch diesen Wechsel die Lücke im Vorstand von WMAT, die durch den Rücktritt von Michael entsteht, rasch geschlossen werden kann und wir die Herausforderungen, die eine weltweite Wikimedia-Bewegung an uns stellt, in Zusammenarbeit mit der Geschäftsstelle wie bisher flexibel annehmen können.

Beppo
für den Vorstand von Wikimedia Österreich, 24.4.2015