Herzlich Willkommen zum Mitglieder-Wiki von   Wikimedia Österreich.
Für ein Benutzerkonto schreibe bitte an   verein [at] wikimedia.at

Ein GLAM anderer Art

Aus Mitglieder
Wechseln zu: Navigation, Suche
Museumnoe.svg
Das reale Landesmuseum in St. Pölten

Das Ergebnis einer jahrelangen Zusammenarbeit wird sichtbarer. Mit dem Relaunche von Gedächtnis des Landes, dem Portal des Landesmuseums Niederösterreich prangt auf jeder Artikelseite neben dem eigenen Logo auch der Ball von Wikipedia. Außerdem finden sich bei jedem Thema unter den vier möglichen Verlinkungen eine auf den entsprechenden Wikipediaartikel und eine direkt auf die Kategorie bei Wikimedia Commons.

Die Zusammenarbeit begann damit, dass in Wikipedia die Datenbank des Landes NÖ als Quelle bzw. als Beleg diente. Wie es üblich ist, wurde dafür eine Vorlage entworfen und man verwendete ab sofort nur mehr die ID des entsprechenden Artikels in der niederösterreichischen Datenbank. Um diese ID entwickelte sich imPrinzip eine Zusammenarbeit zwischen zwei Personen, nämlich dem Projektleiter des Landesmuseums und einem Wikipedianer, die weiters darin bestand, dass auch Wikipedia-Artikel die in der Zwischenzeit auch für das Landesmuseum eine Bereicherung darstellten und einen Datenbanklink erhalten sollten. Allerdings war die Artikelschubserei in Wikipedia durch die Umbenennungen, die ja sowohl im Bereich von Orten und Gemeinden als auch bei Personen durch die Häufigkeit von gleichen Bezeichnungen relativ oft stattfinden, für eine permanente und pflegeleichte Verlinkung nicht sehr förderlich. Aus diesem Grund wurde die Funktion Permalink, die heute selbstverständlich ist, als einfaches Tool programmiert, sodass beim Landesmuseum nur mehr eine Zahl, nämlich die Seitenkennziffer, als Verlinkung zur Verfügung stand. Aber auch in der Datenbank des Landesmuseums musste das Feld ergänzt werden, da hier externe Verlinkungen zu diesem Zeitpunkt gar nicht vorgesehen waren. Auch ein separates Login, das nur auf diese Verlinkung Zugriff durch einen Wikipedianer erlaubte, wurde extra geschaffen.

Da die Datenbank des Landes auch laufend erweitert wurde, konnte auch bei Wikipedia die Vorlage um die Verlinkung auf Personen und Kunstwerke erweitert werden, sodass auch auf diesem Gebiet eine einfache Referenzierung möglich ist.

Als Anfang des Jahres 2016 ein neues Design des Geschichtsportales anstand, wurde Wikipedia, d.h. der eine Wikipedianer sofort um Anregungen und Wünsche angesprochen. Auf den Wunsch auch direkt auf die Fotos von WikiCommons zu verlinken wurde sofort eingegangen. Auch der Zugang, um diese Daten pflegen zu können, wurde sofort wieder geschaffen. Da sich die ID der Artikel im neuen Portal änderten, wurde auch sofort eine Vergleichstabelle zur Verfügung gestellt, um diese ID in Wikipedia auf kurzem Weg durch einen Botbetreiber austauschen zu können.

Zu guter Letzt bestand schon der Wunsch diese Zusammenarbeit sichtbarer zu machen. Ein Bannertausch im herkömmlichen Sinn ist bei Wikipedia ja durch die Werbefreiheit nicht möglich. Umso erfreulicher ist es, dass man im Landesmuseum sofort dem Wunsch entsprach und nach Rücksprache bei Wikimedia Österreich bezüglich Logoverwendung den Wikipediaball an prominenter Stelle im Portal unterbrachte.

Gerade die Zusammenarbeit über diese lange Zeit zeigt, wie sich die Bedeutung Wikipedias im Laufe der Jahre vergrößert hat. Hatte die Enzyklopädie am Anfang noch genug Zweifler, nach dem Motto: "Da steht eh nur Unsinn drin", hat sie sich als reputabler Partner von redaktionell bearbeitenden Datenbanken entwickelt.

K.G. 29.8.16