Herzlich Willkommen zum Mitglieder-Wiki von   Wikimedia Österreich.
Für ein Benutzerkonto schreibe bitte an   verein [at] wikimedia.at

Nachrichten/2013-07-16

Aus Mitglieder
Wechseln zu: Navigation, Suche
Unser Arbeitstreffen mit den WMF-Vertretern 2013-07-16
WMF-Vertreter mit lokalen Wikipedianern in der Hofburg

Am Donnerstag und Freitag (11. u. 12.7.) war es soweit, dass wir als österreichisches Wikimedia-Chapter drei Vertreter der Wikimedia Foundation bei uns in Wien begrüßen durften. Viele von den Wiener Communitymitgliedern haben am Donnerstagabend die Gelegenheit genutzt, die drei hochrangigen WMF-Vertreter persönlich kennen zu lernen. Unsere Gäste waren jedenfalls voll des Lobes für die sehr aktive und interessierte österreichische Community.

Was haben wir jedoch sonst so mit den WMF-Vertretern gemacht? Grundsätzlich waren es zwei sehr intensive, arbeitsreiche Tage für uns alle. In mehreren thematischen Gesprächsrunden wurden zum einen organisatorische Sachfragen zu Wikimedia Österreich abgeklärt, aber zum anderen auch harte, finanztechnische Fakten durchbesprochen. Hierfür stellte insbesondere Garfield an unseren Obmann, Kurt Kulac und den Kassier Rainer Strubert zahlreiche Detailfragen, etwa zu den Zugriffsrechten auf unsere Bankkonten und die Buchführung von Wikimedia Österreich. Daneben spielte auch das Thema "Good Governance", also verantwortungsvolle Organisationsführung, eine große Rolle. Ziel der Gespräche war es, ein Gespür dafür zu bekommen, wie die einzelnen Themen in den Chaptern unterschiedlich behandelt werden und falls nötig Verbesserungsvorschläge gemeinsam ausarbeiten zu können. Aufgrund der amerikanischen Rechtslage (Due Diligence) ist die Foundation angehalten, sich selbst vor Ort ein Bild von diesen Dingen zu machen, wenn sie Gelder ins Ausland vergibt. In dieser Gesprächsrunde wurden neben WMAT auch Argentinien, Schweden und die Niederlande besucht. Hierzu wird es in der Folge noch einen offiziellen Report seitens der Foundation geben, der den Äußerungen unserer Gäste nach zu urteilen durchaus positiv für uns ausfallen sollte.

Als Auflockerung dazwischen besuchten wir gemeinsam mit unseren Gästen am Donnerstag Hubertl in der Hofburg, wo die amerikanischen WMF-Vertreter von Heinz mit viel Enthusiasmus und Charme eine Exklusivführung durch die Räumlichkeiten des BDA erhielten. Dieser Besuch beeindruckte unsere Gäste ganz besonders, da sie hier live erleben konnten, wie die Förderungen des Vereins wirken und welch großartige aus der Community kommende Projekte damit unterstützt werden können. Das Buchscannerprojekt und die Zusammenarbeit mit dem BDA standen damit stellvertretend für die vielen tollen Erfolge, die diese Community sich erarbeitet haben und die der Verein sehr gerne unterstützt.

Für unseren Verein und unsere Rolle als Chapter war das Treffen vergangene Woche jedenfalls ein voller Erfolg. Dies haben wir nicht zuletzt euch, der aktiven und interessierten österreichischen Community zu verdanken. Dafür ein herzliches Vorarlberger Vergelt's Gott! :-)