Herzlich Willkommen zum Mitglieder-Wiki von   Wikimedia Österreich.
Für ein Benutzerkonto schreibe bitte an   verein [at] wikimedia.at

Nachrichten/2013-11-15

Aus Mitglieder
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gabalier-Wikimedia-BDA: gemeinsame Leidenschaft Kulturerbe 2013-11-15
Danke an torten.at für die Unterstützung mit unserer tollen Geburtstagstorte!

„Wiki Loves Monuments“, laut Guinness-Buch der Rekorde der größte Fotowettbewerb der Welt, zeichnete am 14. November in der Wiener Hofburg die diesjährigen Österreich-GewinnerInnen aus. Special Guest der Preisverleihung, Kunsthistoriker und „Dancing Star“ Willi Gabalier bekannte: „Denkmalschutz ist meine Leidenschaft“. Das Siegerfoto im Österreich-Wettbewerb zeigt den Retzer Kalvarienberg in Niederösterreich, der Linzer Mariendom belegte den ersten Platz in der Kategorie „Fotos vom Tag des Denkmals“. Eingesendet wurden rund 11.800 Bilder. Der Österreich-Fotowettbewerb von „Wiki Loves Monuments“ ist eine Kooperation des Fördervereins Wikimedia Österreich, der Wikipedia Community und dem Bundesdenkmalamt.

„Die starke Teilnahme zeigt die Begeisterung der Menschen für ihr kulturelles Erbe. Um es für die Zukunft zu erhalten, brauchen wir engagierte Partner wie Wikipedia und Wikimedia, mit denen wir den Denkmalschutz ins 21. Jahrhundert bringen“, sagte Barbara Neubauer, Präsidentin des Bundesdenkmalamts, anlässlich der Preisverleihung über die Zusammenarbeit bei der Dokumentation des gebauten Kulturerbes in Form von Denkmallisten.

Vorstandsmitglied von Wikimedia Österreich, Beppo Stuhl: "Wir feiern heuer den fünften Geburtstag. Ein Projekt nimmt in der Vereinsgeschichte dabei einen besonderen Platz ein: Der internationale Fotowettbewerb "Wiki Loves Monuments" im Zusammenspiel mit dem Wikipedia-Community-Projekt "Denkmallisten". In Zusammenarbeit mit unserem Partner, dem Bundesdenkmalamt, konnten wir in den letzten drei Jahren rund 90 Prozent der österreichischen Denkmäler mit hochwertigen Fotografien dokumentieren." Für den Österreich-Wettbewerb von „Wiki Loves Monuments“ bilden die rund 37.000 denkmalgeschützten Objekte, vom Marterl bis zum Industriebau, die Fotomotive. Sie finden sich in den von WikipedianerInnen in Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt erstellten Denkmallisten auf Wikipedia. Auf Wikimedia Commons hochgeladen wurden mehr als 11.000 Fotos von denkmalgeschützten Bauwerken, in der Sonderkategorie „Fotos vom Tag des Denkmals“ waren es über 800 Fotos von Kulturdenkmalen, die am Denkmaltag am 29. September für die Öffentlichkeit zugänglich waren. Ausgewählt wurden die Gewinnerfotos von einer 18-köpfigen Vorjury und einer fünf-köpfigen Hauptjury. Die Top 10-Fotos von „Wiki Loves Monuments-Österreich“ werden an die internationale Jury weitergeleitet. Am weltweiten von Wikimedia unterstützten Fotowettbewerb „Wiki Loves Monuments“ nahmen heuer mehr als 40 Länder teil.

Gabalier: „Ich mag einfach die bauliche Uniformierung nicht“
Mit seiner Teilnahme an der Preisverleihung als Special Guest unterstreicht der Kunsthistoriker und „Dancing Star“ Willi Gabalier sein Engagement für den Denkmalschutz. „Mir liegen alte Architektur und vor allem die alten authentischen Bauernhäuser meiner steirischen Heimat am Herzen, vom typischen Ennstaler Bauernhaus bis zum oststeirischen Bauernhof im Erzherzog-Johann-Stil. Die bauliche Uniformierung, die immer mehr um sich greift, mag ich nicht“, bekennt Gabalier. Denkmalschutz sei, so Gabalier weiter, dabei ein wichtiges Instrument, unser Kulturgut zu erhalten. Viele Menschen wüssten oft gar nicht, welch wertvolle Gebäude sie besitzen. Wenn sie dann erfahren, wie viele Möglichkeiten es zum Erhalt gebe und welche Wertsteigerung damit einhergehen könne, entstehe eine Liebe zum Objekt, sagt der Tänzer, der seine Bekanntheit gerne als Vermittler für den Denkmalschutz einsetzt. Auch in seiner Diplomarbeit setzte sich der Kunsthistoriker mit dem Erhalt von Bauernhäusern auseinander.

Von der Barockstatue bis zur Brückenkonstruktion - Fotos und Preisträger:
Kategorie Wiki Loves Monuments-Österreich

  • 1. Platz: Günther Zotter, Foto: “Kalvarienberg, im Hintergrund die Retzer Windmühle”, Niederösterreich
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-at http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AGuentherZ_2013-05-18_0282_Retz_Kalvarienbergstation_Windmuehle.JPG
  • 2. Platz: Friedrich Böhringer, Foto: “Häuser im Dorf Nr.:83, 82, 80-75 und der Frauenbrunnen in Bildstein” Bildstein, Bregenz, Vorarlberg
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-at http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3ABildstein_Dorf_83%2C82%2C80-75_und_Frauenbrunnen.jpg
  • 3. Platz: Thomas Ledl, Foto: “Elisabethbrücke”, Bad Ischl, Gmunden, Oberösterreich
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-at http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3ABad_Ischl_Elisabethbr%C3%BCcke_2.jpg

Kategorie „Fotos vom Tag des Denkmals“

  • 1. Platz: Horst Baumgartner, Foto: “Mariendom, Dombauhütte”, Linz, Oberösterreich;
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-at http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3ADombauh%C3%BCtte.jpg
  • 2. Platz: Wolfgang Kriegler, Foto: “Schloss Mirabell: Marmorstiege und Marmorsaal”, Salzburg;
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-at http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AMirabellgarten-0989_2.jpg
  • 3. Platz: Christoph Wurst; Foto: “Schloss Schrattenthal”; Schrattenthal, Niederösterreich;
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-at http://commons.wikimedia.org/wiki/File%3ASchloss_Schrattenthal_Hungerturm_3.jpg

Alle Fotos können unter www.wikilovesmonuments.at heruntergeladen und unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz verwendet werden.