Herzlich Willkommen zum Mitglieder-Wiki von   Wikimedia Österreich.
Für ein Benutzerkonto schreibe bitte an   verein [at] wikimedia.at

Projekte/Mitgliederversammlung 2020

Aus Mitglieder
Wechseln zu: Navigation, Suche


Wikimedia Österreich logo 4c.svg

Mitgliederversammlung
27. Juni 2020


Termine im Überblick
19.05. Ideenwerkstatt
24.05. Deadline Mitgliedsbeiträge
31.05. Deadline Anträge zur MV
31.05. Deadline Kandidaturen für Ämter
02.06. Videokonferenz mit Kandidat*innen (Protokoll)
12.06. Start E-Voting
19.06. Ende E-Voting
21.06. Deadline Stimmrechtsübertragung
25.06. Deadline Anmeldung zur MV
27.06. Online-MV
Wikimedia Österreich Mitgliederversammlung 2020 online.jpg

Trotz der COVID-19-Pandemie möchten wir sicherstellen, dass das Vereinsleben soweit als möglich geregelt weiterläuft. Dazu gehört auch unsere jährliche Mitgliederversammlung (MV). Da die Gesetzgebung rund um COVID-19 die dafür nötige gesetzliche Grundlage bietet und unklar ist, unter welchen Bedingungen persönliche Treffen in Zukunft möglich sein werden, wurde der geplante Termin für die 13. ordentliche Mitgliederversammlung beibehalten. Die erste Online-Mitgliederversammlung fand am Samstag, 27. Juni 2020 statt.

Dazu waren natürlich einige Änderungen im Ablauf nötig, die sich wie im Folgenden beschrieben gestalteten.

Ablauf und Anmeldung

Tagesordnung ab 14 Uhr

  • Eröffnung und Begrüßung
  • Bericht der Obfrau und der Geschäftsführung
  • Bericht des Kassiers und der Rechnungsprüferinnen
  • Bericht des Good Governance Gremiums
  • Entlastung des Vorstands
  • Bekanntgabe der Abstimmungsergebnisse über die Statutenänderungen (Wahlordnung)
  • Bekanntgabe der Wahlergebnisse (Vorstand, Rechnungsprüfung, Good Governance Gremium)
  • Vorstellung aktueller Projekte
  • Allfällige Anträge
  • Allfälliges

Voraussichtliches Ende: 17 Uhr

Plattform

Wie bei unseren anderen Online-Events 2020 kam auch zur MV die Plattform GoToMeeting Business zum Einsatz. Um Vandalismus durch Fremde zu verhindern, wurden die Zugangsdaten nach der Anmeldung zur Teilnahme per E-Mail mitgeteilt und nicht öffentlich auf dem Wiki und der Mailingliste gepostet. Bei einer ersten Teilnahme an GoToMeeting wird man bei Eingabe des Links zuerst dazu aufgefordert, das zugehörige kostenlose Programm auf dem eigenen Gerät zu installieren. Zur Teilnahme benötigt wurde ein Gerät, das jedenfalls über ein Mikrofon und eine Audioausgabe verfügt sowie idealerweise auch über eine Kamera. Weitere Informationen zur Benutzung findet ihr hier. Es galten unsere Videokonferenz-Spielregeln.

Wahlen

2020 war ein Wahljahr und im Rahmen der neuen Wahlordnung, die wir mit euch bereits im Herbst des vorangegangenen Jahres diskutiert haben, hatten wir ohnehin vor, in Zukunft E-Voting einzuführen. Um möglichst vielen Vereinsmitgliedern eine Abstimmung zu ermöglichen, kam das bereits im Zuge der COVID-19-Regelungen zum Tragen, um auf diese Weise den neuen Vorstand, die Rechnungsprüfung und die Communityvertreter*in im Good Governance Gremium zu bestimmen. Zum Einsatz kam das System der Firma POLYAS, das sich bereits bei Wikimedia Deutschland bewährt hat. Alle wahlberechtigten Mitglieder erhielten eine personalisierte Mail vom System mit einem individualisierten Passwort für eine einmalige Stimmabgabe. Die Wahl war also im Gegensatz zu den Vorjahren geheim, auch WMAT hat keinen Zugriff auf die detaillierten Wahlentscheidungen. Die aggregierten Ergebnisse wurden WMAT von der Firma vor der MV zugestellt und im Rahmen der Veranstaltung veröffentlicht. Das E-Voting startete am 12. Juni 2020 und endete am 19. Juni 2020.

Dazu war es notwendig, dass sich alle Kandidat*innen für den Vorstand und die anderen Ämter bis zum 31. Mai 2020 (24 Uhr MESZ) auf der entsprechenden Seite im Mitgliederwiki eintragen, damit sie auf dem Wahlzettel berücksichtigt werden können.

Die Kandidat*innen hatten die Möglichkeit, sich bei einer WikiDienstag-Videokonferenz am 2. Juni 2020 (18:30–20:00) persönlich vorzustellen. Von dieser Videokonferenz gibt es ein schriftliches Protokoll.

Um sicherzustellen, dass nur wahlberechtigte Mitglieder einen Stimmzettel erhalten, war es nötig, die Mitgliedsbeiträge rechtzeitig zu überweisen: Gemäß den Beschlüssen der 2012er-MV ist auch das Stimm- und Wahlrecht an die Zahlung der Beiträge geknüpft – daher waren alle Interessierten gebeten, ausstehende Beiträge bis spätestens 24. Mai 2020 zu überweisen. Falls ihr uns eine Einzugsermächtigung erteilt habt, wurde der Betrag automatisch im Mai abgebucht. Ohne rechtzeitigen Zahlungseingang konnten wir leider keine Stimmzettel zustellen.
Erbeten war, bei der Überweisung im Verwendungszweck deutlich zu machen, dass es sich um den Mitgliedsbeitrag (bzw. -beiträge im Falle von bereits länger säumigen Mitgliedern) handelt, und den vollen Namen sowie falls zur Hand auch die Mitgliedsnummer anzugeben.

Mitgliedsbeitrag:

Ordentliches Mitglied: 20 EUR / Jahr
Fördermitglied: Mindestbeitrag 20 EUR / Jahr oder 5 EUR / Monat

Bankverbindung:

Erste Bank
IBAN: AT15 2011 1824 5364 0304
BIC: GIBAATWWXXX

Statutenänderungen und Anträge

Der elektronische Wahlzettel wurde kombiniert mit einem Abstimmungsbogen für die geplanten Statutenänderungen (neue Wahlordnung). Auch allfällige andere Änderungen sollten gerne soweit als möglich integriert werden, wofür wir darum baten, allfällige Anträge bis zum 31. Mai 2020 beim Vorstand einzureichen: postalisch (Wikimedia Österreich, Stolzenthalergasse 7/1, 1080 Wien) oder per E-Mail (an verein@wikimedia.at).

Allfällige Abstimmungen über Spontananträge wurden während der MV im Chat oder per Video-Handzeichen abgehalten. Diejenigen, die nicht live dabei sein konnten, hatten wie immer die Möglichkeit, von Stimmrechtsübertragungen Gebrauch zu machen. Da diese aber überprüft werden müssen und wir dies heuer nicht vor Ort beim Einlass tun konnten, baten wir darum, neben der Person, die die Stimme erhalten soll auch die Geschäftsstelle bis spätestens 21. Juni 2020 darüber zu informieren und das ausgefüllte Formular zu übermitteln.

Wir waren außerdem vom Gesetzgeber angehalten, die Identität der Teilnehmer*innen, die ein Stimmrecht während des Online-Events haben, zu überprüfen. Dafür gab es zwei Möglichkeiten: Bevorzugterweise die Teilnahme per Video, sodass wir euch zumindest eingangs sehen konnten oder, falls die Teilnahme nur per Audio möglich war, die Frage nach Klarnamen, Geburtsdatum und der Adresse durch eine designierte Person aus der Geschäftsstelle in einem privaten Chat, um durch Abgleich mit der Mitgliederliste die Identität zu verifizieren. Nach den rechtlichen Vorgaben war es allerdings nötig, dass mindestens 50% der Teilnehmenden sich zumindest für Abstimmungen per Video zuschalten, daher baten wir darum, wenn irgendwie durchführbar, eine Videoteilnahme möglich zu machen!

Weiterführende Links zu den gesetzlichen Grundlagen, auf denen unsere Planungen und Entscheidungen basierten, findet ihr hier:

  • § 1 Abs 1 Gesellschaftsrechtliches COVID-19 Gesetz:
https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20011088
  • Gesellschaftsrechtliche COVID-19-Verordnung – COVID-19-GesV (BGBl II 140/2020):
https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_140/BGBLA_2020_II_140.pdfsig
  • Erlass des BMJ zur Gesellschaftsrechtlichen COVID-19-Verordnung:
https://www.justiz.gv.at/file/2c94848a6ff6ffb20170de903c3a403a.de.0/ejabl%20nr._59_2020.pdf

Außerdem wollten wir wie immer auch bei dieser MV die Gelegenheit nutzen, aktuelle Projekte und neue Ideen zu diskutieren. Einige interessante Anregungen erwarteten wir z. B. auch von unserer Online-Ideenwerkstatt am 19. Mai 2020. Im Rahmen der Ideenwerkstatt wurden auch die geplanten Statutenänderungen (neue Wahlordnung) vorgestellt.

Anmeldung

Um Anmeldung per E-Mail an verein@wikimedia.at bis 25. Juni 2020 wurde gebeten. Nach der Anmeldung versandte die Geschäftsstelle die Zugangsdaten zur Plattform GoToMeeting Business per E-Mail. Wir wiesen darauf hin, dass gemäß § 10 Z 7 unserer Statuten mindestens die Hälfte unserer Mitglieder zur MV anwesend sein muss, wobei die MV nach einer halben Stunde auch bei weniger anwesenden Mitgliedern beschlussfähig ist.

Ergebnisse

Vorstandswahl

Die Online-Wahl wurde gut angenommen: Von 99 Wahlberechtigten nahmen 48 Mitglieder diese Möglichkeit wahr und wählten folgende sechs Vorstandsmitglieder:

  • Arno Grumbeck -- 39 Stimmen
  • Beppo Stuhl -- 35 Stimmen
  • Ulli Zeller -- 33 Stimmen
  • Thomas Planinger -- 32 Stimmen
  • Philip Kopetzky -- 30 Stimmen
  • Martina Oesterreich -- 29 Stimmen

Entsprechend §12 Punkt 2.2 a) der Statuten kooptierte der neugewählte Vorstand Friedrich Schipper und Michael Karolzak.
Entsprechend §12 Punkt 2.2 b) wurden die Funktionen wie folgt festgelegt:

  • Obfrau: Ulli Zeller
  • Stellvertretender Obmann: Thomas Planinger
  • Schriftführer: Beppo Stuhl
  • Stellvertretender Schriftführer: Michael Karolzak
  • Kassier: Arno Grumbeck
  • Stellvertretender Kassier: Friedrich Schipper
  • Beirätin: Martina Oesterreich
  • Beirat: Philip Kopetzky

Good Governance Gremium

Dem Good Governance Gremium gehören nun Bernhard Wallisch (gewählt durch den Vorstand), Franz Pfeiffer (gewählt durch die Mitgliederversammlung) und Sonja Fischbauer (gewählt durch die Belegschaft) an.

Rechnungsprüfung

Zum internen Rechnungsprüfer wurde Alexander Wagner gewählt. Die externe Rechnungsprüfung verbleibt bei der Steirischen Wirtschaftstreuhand GmbH & Co KG.