Herzlich Willkommen zum Mitglieder-Wiki von   Wikimedia Österreich.
Für ein Benutzerkonto schreibe bitte an   verein [at] wikimedia.at

Projekte/Planungswerkstatt 2016/Protokoll

Aus Mitglieder
Wechseln zu: Navigation, Suche

Teilnehmer: 8 Freiwillige, 3 Vorstandsmitglieder, 3 Mitarbeiter

Begrüßung und Vorstellung von Tamas von WMHU der heute zu Besuch ist

Strategie 2017+

Strategie 2017+

Datei:WMAT Strategie 2017+.pdf

Derzeitiger Stand

  • Stärken bei Projekten
  • Schwächen im technischen Bereich (Tech Community für Entwicklung und Wartung von Tools etc.)
  • Starke aktive Gruppe - "Nachwuchssorgen" bestehen
  • Weichenstellung für Realisierung eigener Vorstellungen möglich (wegen starker Position (erarbeitete Reputation) gegenüber Foundation)

Alleinstellungsmerkmale in Österreich

  • bisher:
    • WLM (fast vollständige Umsetzung)
    • Fotografie (führend in Ausstattung und Qualität)
  • künftig:
    • Finanzen: Teilnahme am neuen zweijährigen Grantprozess, WMAT als eines der ersten Chaptern
      • Teilnahme am Pilotprozess
      • Gestaltungsmöglichkeit

Bei Grant wurde ein bestimmtes Limit erreicht und somit Ergründung zusätzlicher anderer Geldquellen mittelfristig notwendig:

  • Ausbau des eigenen Fundraisings
    • Ziel: 25% des Gesamtbudgets
  • Frage HerziPinki: Wie ist der Ausgangspunkt in dieser Angelegenheit? Claudia: Für das kommende Jahr erwartungsgemäß ca. 14%
  • Google "Ad Grants"
  • Anschreiben bekannter Dauerspender (nutzen der Spenderdaten von WMF)
  • Verstärkung Großspenden von öffentlichen Institutionen
  • Ausbau Fotografie
  • Kooperationen GLAM:
    • Europeana Challenge 2017:Themen Jugendstil, 1. Weltkrieg und hist. Dokumente
      • Problem 2016: derzeitige Kooperation mit potentiellen GLAM-Partnern (aber auch rechtl. Probleme seitens der Museen etc.)
    • ZIEL: WMAT als wichtigste Non-Profit-Einrichtung in Österreich im Bereich Digitalisierung des Kulturerbes bis 2020
  • Projekt: "WikiLovesDaham" (Arbeitstitel)
  • Diskussionen
    • Vorschlag/Diskussion: Buch "Das hässliche Burgenland" zur Dokumentation des Verfalls von Kulturerbe als Wikibook
    • Vorschlag/Diskussion: Konzentration auf kleine Museen und GLAMs
    • Im Bereich Digitalisierung des Kulturerbes sind bereits die Kirchen und Klöster aktiv, die allerdings in "Submärkten" aktiv sind.
    • Diskussion über Schwerpunkt GLAM: Wer wird Projekte wikipediaseitig umsetzen? Mit welchen Kooperationspartnern?
    • Frage nach der Grundlage auf der GLAM-Projekte aufgebaut werden.
  • Fazit: Kulturerbe soll ein Arbeitsschwerpunkt sein, bei der Umsetzung gibt es viele Varianten, es soll gemeinsam erarbeitet werden, wie wir das Thema für uns ausgestalten wollen.

Fundraising

Bei WMF-Grant wurde ein bestimmtes Limit erreicht, somit ist die Ergründung zusätzlicher anderer Geldquellen mittelfristig notwendig:

  • Ausbau des eigenen Fundraisings:
    • Ziel: 25% des Gesamtbudgets, derzeitiger Stand: für das laufende Jahr erwartungsgemäß ca. 14%
    • Nutzung des Google "Ad Grants"
    • Anschreiben bekannter Dauerspender (nutzen der Spenderdaten von WMF)
    • Verstärkung Großspenden von öffentlichen Institutionen

Jahresplanung und Budgets 2017/18

Budget 2017

Budget 2018

Präsentation durch Claudia

  • Fotografieprojekte: WMAT ist führend bei Equiment und Technik-Unterstützung. Auch in Commons.
  • Hackathon: Chance zur Vertiefung von Kooperationen und Verbreiterung der Partner und Community
  • Vertiefung Kooperation mit LikemindedOrgas.
    • Diskussion: politischer Aktionismus/ politische Einstellung/ politische Naheverhältnisse diverser Organisationen. Inwieweit sollte sich WMAT abgrenzen, fernhalten, oder auch politisch positionieren? Wobei gleichzeitig Synergien für bestehende politische Aktionen für Freies Wissen bereits genutzt werden und weiter genutzt werden sollen.
  • Vertiefung Zusammenarbeit DACH- und CEE-Regionen: z.B. organisatorische Ressourcen und Expertise anbieten.
    • ZIEL: als Vorreiter und verlässlicher Partner wahrgenommen zu werden.
    • allgemeiner Wunsch nach besserer Kommunikation zu diesen Themen über die WMAT-Kanäle (z.B.: Erwähnung samt Verweis bei Vorstandsmail) an österreichische Community
  • Diskussion: Bezug zu lokalen Communitys wichtig.
  • Alternative Inhalte ausbauen
    • Audioprojekt von Raimund; Simpleshow.
      • neue Zielgruppen dadurch ansprechen.
  • Idee: Bgld. PH Eisenstadt Kontakt, Kontakt Landesräten für Außerschulische Jugendarbeit kontaktieren für Zusammenarbeit und so zu Mitgliedschaften kommen.
  • Diskussion: Community-Verbreiterung in Strategie?

Projekte und Potentiale

"WikiDaham" (Arbeitstitel)

  • Idee: Regionalität in WP fördern. Es gibt Gemeinden, in denen nur Denkmäler dokumentiert sind.
  • WikiDaham als Plattform um neue und bestehende Autoren/ Fotografen anzusprechen und in die WP zu "überführen".
  • Technische Seite: so flexibel als möglich. Muss es ein Wiki sein?
  • Kooperationen bzw. bestehende Listen und Dokumentationen verwenden (Bsp. Kunstkataster in Tirol)
    • Möglichkeiten zur Regionalen Kooperation (Open-Szene in Linz z.B.)
    • Einwurf: Muss das Rad neu erfunden werden (Bsp. Wienwiki)? Regiowiki gibt es ja schon, wie sieht da Einbindung aus?
    • Commons-Upload manchmal zu kompliziert für Neulinge
  • Nächstes Treffen in Oktober 2016 zu WikiDaham

Autoren unterstützen

Drucksorten sollten erneuert/ wieder gedruckt werden

Kulturerbe in der Wikipedia

Präsentation von Beppo:
Die Zukunftsideen für WLM-Nachfolge