Herzlich Willkommen zum Mitglieder-Wiki von   Wikimedia Österreich.
Für ein Benutzerkonto schreibe bitte an   verein [at] wikimedia.at

Änderungen

Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bekanntgabe der Kandidatur
Zeile 116: Zeile 116:  
:Unser Vorschlag zur Wahlordnung verzichtet bewusst darauf, bestimmte Funktionen bereits vorab zuzuteilen, weil wir gelernt haben, wie wichtig es ist, dass sich ein Team nach seinen jeweiligen Stärken formiert und nicht vorab an Formalitäten gebunden ist. In diesem Sinne freue ich mich über jede Stimme, die eine Teilnahme am neuen Vorstands-Team für mich ermöglicht - und vielleicht auch eine neue Rolle mit sich bringt.
 
:Unser Vorschlag zur Wahlordnung verzichtet bewusst darauf, bestimmte Funktionen bereits vorab zuzuteilen, weil wir gelernt haben, wie wichtig es ist, dass sich ein Team nach seinen jeweiligen Stärken formiert und nicht vorab an Formalitäten gebunden ist. In diesem Sinne freue ich mich über jede Stimme, die eine Teilnahme am neuen Vorstands-Team für mich ermöglicht - und vielleicht auch eine neue Rolle mit sich bringt.
   −
==== Vorname Nachname ====
+
==== Fritz Schipper ====
...
+
* Alter: 48
 +
* Wohnort: Eichgraben, Arbeitsort: Wien
 +
* Kurze Vorstellung / Erfahrungen und Kompetenzen:
 +
:Im März 2015 habe ich zusammen mit einigen langgedienten Wikipedianern die Begegnung „Wiki meets University“ im Juridicum der Uni Wien organsiert. Damals ging es darum, Wikipedianer und Vorstandsmitglieder von WMAT mit der Vizerektorin für Lehre und mit verschiedenen Studienprogrammleitern und Hochschullehrern zusammenzubringen, um über Wikipedia in Studium und Lehre zu diskutieren sowie einen Konsens zur Kooperation zu finden. Das ist auch gelungen. Aus dieser Kooperation ist die Initiative „Wikiversity Austria“ entstanden mit einer Reihe von Lehrveranstaltungen, in denen Freies Wissen und dessen Erzeugung sowie Nutzung in Wissenschaft und Beruf thematisiert und der Einsatz von Wikipedia und Wikiversity sowie andere Schwesternprojekte getestet wurde. Eines dieses Lehrveranstaltungsprojekte, „Krieg und Propaganda“, ist Gewinner der Europeana Challenge in der Kategorie „Most Innovative Project“. Ein anderes, die „Sommerakademie Welterbe Österreichs“, wurde für den Ars-Docendi-Staatspreis nominiert und hat immerhin einen Eintrag in den Atlas Guter Lehre erhalten. Seit 2017 bin ich auch Beirat des Vorstandes von WMAT, mit den Schwerpunkten Wikiversity, Vernetzung auf universitärer Ebene sowie Kulturerbe und Kulturkommunikation. Für die erstmalige Verleihung des Österreichischen Preises für Freies Wissen habe ich mich engagiert und erreicht, dass dieser im Rahmen vom Wiener Ball der Wissenschaften 2020 und von BM Leonore Gewessler und Bgm Michael Ludwig überreicht wurde. Gerne möchte ich mich auch weiter zur Verfügung stellen und kandidiere für eine Funktion im Vorstand von WMAT bei der MV 2020.
    
== Interne Rechnungsprüfung ==
 
== Interne Rechnungsprüfung ==
Mitglied
10

Bearbeitungen

Navigationsmenü