Herzlich Willkommen zum Mitglieder-Wiki von   Wikimedia Österreich.
Für ein Benutzerkonto schreibe bitte an   verein [at] wikimedia.at

Benutzer:Man77/Hackathon 2017

Aus Mitglieder
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hacker-Stillleben

Ein paar Notizen zum Hackathon zu Wien im Jahre des Herrn 2017:

Es ergab sich, dass der jährliche Hackathon der Vereinigung, die sich den Namen Wikimedia Foundation gegeben hat, mit Unterstützung des örtlichen Kapitels zu Österreich im Territorium unserer Alpenrepublik abgehalten wurde, und zwar im wilden Osten der Hauptstadt. So kam es, dass ich mich unter die Programmierer begab, um mir dieses außergewöhnliche Spektakel auch mal anzusehen.

Um es kurz zu machen: Die Erfahrung war es mir wert. Ich bin mit der einen oder anderen realistischen Zielsetzung hingegangen und hab bekommen, was ich in diesen Fällen wollte. Die unrealistischen Zielsetzungen hab ich nicht weiter artikuliert. In diesem Sinne war der Hackathon für mich ein Erfolg.

Dennoch: Ich bin nicht Zielgruppe der Veranstaltung. Ich empfand die Veranstaltung für Leute, die primär inhaltlich Beitragende oder Wartende sind und programmiertechnisch Nackerpatzln sind und keine Ambitionen haben, diesen Bekleidungszustand zu ändern, für wenig integrativ, das "Programm" für nur bedingt ansprechend und die Ergebnisse großteils für Spielereien, die meine Editierrealität nicht wirklich voranbringen wird. Grundsätzlich scheint es mir zwar sehr wichtig, vor Ort die Perspektive der Autoren, Fotografen und Rechtschreibkorrektoren vertreten zu sehen, wirklich einen Platz für sie sehe ich dort aber nicht.

Als nicht wirklich in die internen Prozesse Eingebundenem und die Zustände der Programmierer nur äußerst bedingt überblicken Könnendem fällt es mir außerdem nicht besonders leicht nachzuvollziehen, wozu genau so ein Megaevent nun genau dient, oder ob fünf Fünftelhackathons nicht effektiver wären. Ist halt immer so eine Sache, wenn man über die relevanten Umstände nur wenig Bescheid weiß. Vielleicht sollte man sich Gedanken machen, wo man mit den Hackathons hin will: ob es Veranstaltungen für Spezialisten sein sollen, oder ob sie sanft geöffnet werden sollten, um vielleicht nicht die durchschnittliche IP anzulocken, aber doch zumindest für normalsterbliche (normalsterblich und glücklich damit) Community-Mitglieder attraktiver zu werden.

Vorteilhaft war, dass erstens die Entwicklungsabteilung der deutschen Wikimedia auch gut vertreten war, und zweitens durch den deutschsprachigen Austragungsort auch sonst einiges an bekannten aber schon ein Zeiterl nicht mehr gesehenen Leuten da war, mit denen man in ein Gespräch eintreten konnte. Drum ist für mich das Fazit: Schön, das alles kennengelernt zu haben, aber es wird wohl bei diesem einmaligen Erlebnis bleiben. Man77 (Diskussion) 18:31, 6. Jun. 2017 (CEST)