Herzlich Willkommen zum Mitglieder-Wiki von   Wikimedia Österreich.
Für ein Benutzerkonto schreibe bitte an   verein [at] wikimedia.at

Änderungen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Benutzer:Man77/WikiCon 2014

2.327 Bytes hinzugefügt, vor 5 Jahren
keine Bearbeitungszusammenfassung
;Meet the troll, auf Du und Du mit einem vor­malig haupt­be­ruf­lichen Troll
Persönlich glaube ich aus dem Vortrag zwar nicht viel für den Umgang mit Trollen mitgenommen zu haben, da ich nicht an eie homogene Trollmasse glaube, ein interessantes und mit zum Schmunzeln bringendes Meet & Greet war die Veranstaltung aber.
;Von En­ten­hau­sen ler­nen, heißt sie­gen ler­nen
; Fuck the com­mu­nity, who cares
Nach der ganzen Superprotect-Affäre habe ich mir hier mehr bzw. was anderes erhoffte als eine Debatte ums Geld bzw. Einkaufen. Konsequenz daraus war, dass ich geistig abdriftete und mit gewissem Stolz svg-Karten-Bearbeitungen vornahm. Das Grundproblem, das Ficken der Community, wurde in der Session nicht gelöst.
; Wiki­pe­dien in Dia­lek­ten und Min­der­hei­ten­spra­chen
Als wikipedianus emeritus einer kleinen Sprachversion besuche ich solche Vorträge immer mit ein wenig Wehmut, die für mich wichtigen Gespräche zu diesem Thema führte ich in Köln aber schon vor der allerersten offiziellen Session. Highlight dieses Panels war für mich, Einblick ins Wikiversum von ''Sionnach'' zu bekommen, der ich hiermit nochmals und das sehr gerne meine Hochachtung ausrichten möchte. Randwikipedien wie auch Randgebiete in großen Wikipedien können sehr deutlich zeigen, wie viel eine einzelne Person ausrichten kann, wenn sie beharrlich ihren Weg geht, und gleichermaßen, wie groß für solche Randprojekte eine aus anderer Perspektive kleine Hürde sein kann. Darum soll man den Rand im Blick behalten, vielleicht kann man doch helfen.
; Pack mich in ’ne Schub­lade
Das leidige Kategorienthema also. Viel Neues war für mich nicht dabei, der Vortrag von ''Matthiasb'' fasste die Problematik insbesondere anhand der Sportler-nach-Land-Kategorisierungen aber gut zusammen, ohne aber viel mit Lösung der für mich großen Fragen zu tun zu haben.
; World­Café – Neu­tral und dis­kri­mi­nie­rungs­frei?
Zugegebenermaßen fürchtete ich mich etwas vor diesem Programmpunkt, weswegen ich ihn ganz zufällig auch nicht pünktlich erreichte, im Nachhinein betrachtet scheint es mir aber eine erfolgreiche Veranstaltung gewesen zu sein. Das Format will ich hier nicht breittreten, dessen Umsetzung auch nicht, sagen will ich, dass ich einige der Ausgangsthesen der Tische sehr gelungen provokant fand, dass die Gastgeber einen tollen Job leisteten und die Debatte erfreulich sachlich und auf Verständnis auch anderer Ansichten achtend war. Das WorldCafé hat Potential zur Sensibilisierung. Leider (?) war manch dicker Brocken nicht in Köln, der etwas Sensibilisierung vertragen könnte.
=== Helferdienste ===
Aufgrund meiner Ankunft in Köln am Donnerstag gegen Mittag war es mir möglich, schon beim Aufbau der Veranstaltung mitzuhelfen. Die von mir übernommenen Aufgaben waren zwar nicht besonders spektakulär und Not am Mann war auch nicht unbedingt (was für den Zusammenhalt und das Engagement der Community spricht), waren jedoch gern gesehen. Neben der Beschilderung der Veranstaltungsgebäude und -räumlichkeiten war es vor allem das Befördern von Einrichtungsgegenständen von A nach Bund das Einrichten der Salon-Location, wo ich mich einbrachte.
=== Der ganz normale WikiCon-Alltag ===
63
Bearbeitungen

Navigationsmenü