Herzlich Willkommen zum Mitglieder-Wiki von   Wikimedia Österreich.
Für ein Benutzerkonto schreibe bitte an   verein [at] wikimedia.at

Projekte/Planungswerkstatt 2014/Ergebnisse/Programme und Budget 2015

Aus Mitglieder
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zusammenfassung der Diskussion zu Programmen und Budget 2015

Freiwilligenunterstützung

  • Heinz: Konflikte mit WMDE zur Freiwilligenförderung große Herausforderung für das kommende Jahr, gezielte Angriffe auf WMAT im Rahmen der aktuellen Diskussion.
  • Claudia: Erläutert Hintergründe und nächste Schritte.
  • Heinz: Soll bebehalten werden: Chapter entlastet Freiwillige mit wenig Bürokratie, bürokratische Hürden abbauen soll auch Ziel der Förderrichtlinien sein, Förderung von Projekten muss nicht begründet werden, Ablehnung schon.

Freie Inhalte

  • Claudia / Heinz: Status quo Scan-Projekt mit BDA, Heinz wird ab Herbst (Oktober/November) wieder aktiv, dieses Jahr war eher Outreach sein Arbeitsschwerpunkt, Problem nicht scannen, sondern nachbearbeiten, hochladen etc.
  • Arno: Unterstützung durch andere Wikimedianer, die über entsprechende Bildbearbeitungsprogramme verfügen, Frage des Workflows => Idee für WikiDienstag.

Freies Wissen in der Gesellschaft

  • Raimund / Claudia: Freiwilligenmesse im Oktober (25./26.10.), Unterstützung bei der Standbetreuung durch Freiwillige, um den „Wikipedia-Spirit“ rüber zu bringen.
  • Heinz: Ergebnisse von Konferenzen z.T. ernüchternd, Konkurrenz um Förderungen und Freiwillige mit anderen Organisationen und Einzelpersonen. Erfahrung dennoch sinnvoll und notwendig, um Verständnis füreinander zu wecken.
  • Karl: Trifft nicht auf alle Organisationen zu, wir müssen helfen unsere Welt zu erklären, ist für viele aus ihrem Erfahrungshintergrund nicht nachvollziehbar (Stichwort Medienkompetenz).
  • Andrea: Wichtig im Nachgang über die Veranstaltungen zu reflektieren - „Was hats gebracht?“
  • Claudia: Stimmt Andrea zu, weist auf Vorteile der Berichtspflicht hin.
  • Arno: Zusätzlich zur Freiwilligenmesse Donauinselfest eine Möglichkeit, dort stellen auch andere Freiwilligenorganisationen aus.
  • Claudia: Rücklauf von Freiwilligenmesse abwarten, Messen / Infostände muss man immer gut evaluieren, da viel Manpower nötig.
  • Karl: Fotowettbewerbe stärker zur Gewinnung von Partnern nutzen, viele Organisationen machen Fotowettbewerbe, wir müssen sie dazu bekommen diese unter einer freien Lizenz zu machen.
  • Alexander: Wie gezielt wird Presse angesprochen?
  • Beppo / Claudia: APA-Aussendungen wenig effektiv, wir bauen eigenen Presseverteiler aus. Gerne WMAT-Aussendungen an bekannte Journalisten weiterleiten.
  • Arno / Heinz: Lokale Berichterstattung funktioniert am besten, Menschen zeigen, Persönlichkeiten aus dem Ort / der Region, die an Wikipedia mitarbeiten.

Organisationsentwicklung

  • Gustafv / Michael: Stellt Ideen zum Qualitätsmanagement bei WMAT vor, Sparringpartner mit Expertise, Erfahrung und Interesse willkommen
  • Alexander: Verbindung mit Zielen und Messgrößen wichtig.
  • Heinz: „Versagen“ als Erkenntnisse wichtig, wir sollten als Chapter da noch offener und schonungsloser agieren, Die Frage „Was haben wir nicht erreicht?“ sollte wichtiger werden. Proaktiv eine Kultur schaffen, in der ein offener Umgang mit Rückschlagen akzeptiert und gewünscht ist, im Sinne eines gemeinsamen Erfahrungs- und Erkenntnisgewinns. Würde auch den Druck reduzieren und ggf. mehr Leute zum Mitmachen anregen.